exist thumb

Ich möchte mich selbständig machen, ist das besser als Einzelunternehmen, oder sollte ich lieber gleich eine GmbH oder eine GmbH & Co. KG gründen, geht das überhapt alleine, welche Rechtsform soll ich wählen; oder sollte ich mich besser an einem bestehenden Unternehmen beteiligen; was muss ich wo anmelden, welche Angaben muss ich dabei korrekterweise machen; gibt es dabei "Fallen", die mich unnötig Geld kosten könnten?

Muss ich Jahresabschlüsse sofort veröffentlichen; kann ich mir überhaupt gleich einen Steuerberater leisten, welche Kosten kommen auf mich zu; kann ich günstige Darlehen bekommen, z.B. von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW); bin ich erstmal Kleinunternehmer und wenn ja, was bedeutet das für mich; brauche ich anfangs grundsätzlich noch keine Steuern zu zahlen; muss ich sofort Umsatzsteuervoranmeldungen einreichen; wie bewältige ich die notwendige Buchhaltung, was kann ich alles selbst erledigen ?

Ich möchte aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Selbständigkeit starten und habe bereits meine Unterlagen bei der Agentur für Arbeit eingereicht, die noch eine sogenannte fachkundige Stellungnahme benötigt, woher bekomme ich diese ? Wir als Steuerberater, werden sie gerne in ihre erfolgreiche Selbständigkeit begleiten und ihnen dabei jederzeit bei der Bewältigung der vielfältigen Erfordernisse zur Seite stehen.

buchhaltung thumb

Wie ist meine Umsatzentwicklung, wie entwickelt sich mein Wareneinkauf und mein monatlicher Rohertrag, welche Kosten sind die wichtigsten, fallen besonders ins Gewicht, bleibt eigentlich am Ende noch ein adäquater Gewinn übrig ? Alles Fragen die den Unternehmer beschäftigen.

Und dann ist da noch das Finanzamt, das von ihnen -von einigen Ausnahmen abgesehen- monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen und die Bezahlung der Umsatzsteuer erwartet. Ihre Buchhaltung gibt zu all diesen Themen aussagekräftige Antworten, denn die Buchhaltung ist die Grundlage für ihr gesamtes kaufmännisches oder sonstiges selbständiges Handeln.

Erst eine zeitnahe und ordentliche Erfassung ihrer Belege, kann ihnen die gewünschten Auskünfte in Form von betriebswirtschaftlichen Auswertungen, den kurz genannten BWA's, und den Summen- und Saldenlisten geben. Dabei ist es im Zeitalter der Digitalisierung und einer fortschrittlichen Arbeitsweise durch ihre Steuerberaterin oder ihren Steuerberater nicht einmal mehr notwendig, dass sie jeden Monat sämtliche Belege dorthin bringen.

steuererkl thumb

Wann muss ich meine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen; reicht meine Einkommensteuererklärung oder benötige ich auch eine Erklärung zur Umsatzsteuer; muss ich auch eine Gewerbesteuererklärung abgeben, bin ich überhaupt gewerbesteuerpflichtig?

Wann muss ich eine Körperschaftsteuererklärung fertigstellen; muss ich auch schon während des lfd. Geschäftsjahres sogenannte Umsatzsteuervoranmeldungen einreichen und wenn ja, wie oft und zu welchen Fälligkeiten ? Wie sieht es bei Personengesellschaften, wie GbR's und GmbH & Co. KG's aus, wie ist es bei Vereinen, wieviel Steuern kostet es, wenn ich etwas erbe ?

Ihre Steurberaterin oder ihr Steuerberater wird ihnen hierzu gerne Auskunft geben und die für sie notwendigen Steuererklärungen anfertigen, damit sie gegeüber dem Finanzamt auch fristgerecht ihre steuerlichen Verpflichtungen alle erfüllen können.

Jetzt anfragen

jahresabschl thumb

Muss ich zum Jahresende eine Gewinnermittlung oder eine Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung aufstellen, was trifft für mich zu; was ist der Unterschied; benötige ich einen Anhang und muss ich meine Ergebnisse veröffentlichen?

Die Aufgabe ihrer Steurberaterin oder ihres Steuerberaters ist es, die notwendigen Jahresabschlussunterlagen zu erstellen. Egal, nach welcher Methode ihr abgelaufenes Wirtschaftsjahr abgeschlossen wird, sie erhalten als Ergebnis einen zusammengefassten Überblick über ihre Umsätze und die Kostenstruktur ihrer Unternehmung und natürlich über den erzierlten Gewinn oder Verlust.

Genau aus diesem Grund wird sie nicht nur das Finanzamt sondern auch ihre Bank, sofern sie eine Fremdfinanzierung benötigen oder bereits eine solche aufgenommen haben, regelmäßig dazu auffordern, ihre Gwinnermittlung oder ihren Jahresabschluss vorzulegen.

Unterkategorien